VIDEOSPRECHSTUNDE
Nutzen Sie die Möglichkeit der individuellen Sprechstunde immer mittwochs und freitags zwischen 15 und 17 Uhr

In meinem heutigen Beitrag möchte ich Ihnen gerne die Welt der Implantologie ein wenig näher bringen – denn diese gestaltet sich meiner Meinung nach äußerst faszinierend. 

Zahnverlust muss heute längst nicht mehr bedeuten, sich mit den störenden und unschönen Lücken im Gebiss für den Rest des Lebens zufriedengeben zu müssen. Zahnimplantate können dafür sorgen, das schöne, natürliche Lächeln wiederherzustellen und das Wohlbefinden der Betroffenen effektiv zu steigern. 

Implantologie – Für verbesserte Gebissfunktion und mehr Lebensqualität

Für zahlreiche meiner Patienten konnte sich die moderne Implantologie bereits als wahrer Segen darstellen. Ihre Technologien und Möglichkeiten zielen dabei vor allem darauf ab, Lücken im Gebiss verschwinden zu lassen. 

Zahnverlust bedeutet damit heutzutage keinesfalls mehr, mit einem unvollständigen Gebiss leben zu müssen. Da der Verlust von Zähnen sowohl die Lebensqualität als auch die Funktion des Gebisses maßgeblich einschränken kann, ist die Implantologie in der zeitgemäßen Zahnmedizin von größter Bedeutung. 

In welchen Fällen stellen Implantate die passende Lösung dar?

Vor allem Menschen, die aufgrund des Verlustes eines oder mehrerer Zähne Probleme beim Sprechen, Schlucken oder Kauen erleben, können von hochwertigen Zahnimplantaten in hohem Maße profitieren. Zudem führt Zahnverlust oft auch dazu, dass sich die verbleibenden Zähne im Gebiss verschieben, was wiederum zu ernsthaften Folgeproblemen führen kann. Dieser Teufelskreis lässt sich mit Hilfe von Zahnimplantaten durchbrechen. 

Implantate stellen somit für die meisten Menschen mit Zahnverlust eine tolle Möglichkeit dar, ihr natürliches, vollkommenes Lächeln wiederherzustellen. Dennoch müssen einige Voraussetzungen für die Behandlung erfüllt werden. 

So ist es beispielsweise nötig, dass im Kiefer noch ausreichend gesunder Knochen vorhanden ist, um in diesem das Implantat stabil verankern zu können. Unter Umständen ist so im Vorfeld ein gezielter Knochenaufbau durchzuführen, falls nicht mehr ausreichend natürliche Knochensubstanz für die sichere Verankerung des Implantats vorliegt.  

Zudem können Karies und Zahnfleischerkrankungen die Heilung des Implantats beeinträchtigen. Deswegen müssen derartige Probleme vor der Implantation behandelt werden. 

Die Vorteile bietet die moderne Implantologie

Ich freue mich jedes Mal, wenn ich sehe, wie meine Patienten von den Vorteilen, welche die moderne Implantologie bietet, profitieren. Implantate zeigen sich so etwa im Vergleich zu anderen Lösungen im Bereich des Zahnersatzes als äußerst stabil, beeindruckend ästhetisch und stellen außerdem eine sehr langfristige Lösung dar. 

Die Implantate selbst unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Funktion und ihrem Gefühl kaum von den natürlichen Zähnen. Somit müssen zum Beispiel nach der erfolgreichen Implantation keine Abstriche bei der Auswahl der Nahrungsmittel gemacht werden. Die Patienten können sich darauf verlassen, dass sich ihre Implantate auch im Laufe der Zeit nicht lockern oder verschieben – ein großer Unterschied zu Prothesen. 

Zudem ist hervorzuheben, dass die Implantate einen wichtigen Beitrag dazu leisten, den Abbau von Knochenmasse im Kiefer zu stoppen. Bei dem Verlust von Zähnen kommt es häufig vor, dass sich der Kieferknochen im Laufe der Zeit zurückbildet. Allerdings findet durch die Implantate wieder eine Stimulation des Knochens statt, sodass dieser seine Struktur und Stärke beibehält. Dadurch profitiert neben der Optik des Gebisses auch die allgemeine Mundgesundheit von den Implantaten.

So läuft eine Zahnimplantation ab

Der Bereich der Implantologie umfasst immer verschiedene Behandlungsschritte, wobei jeder für sich von großer Wichtigkeit ist. 

Dies bedeutet allerdings auch, dass für Zahnimplantate Geduld und Engagement eine bedeutende Rolle spielen. Selbstverständlich stehe ich meinen Patienten während des gesamten Prozesses zur Seite, um sicherzustellen, dass sie sich zu jeder Zeit wohl und gut betreut fühlen. 

Das Beratungsgespräch

Der erste Schritt auf dem Weg zu einem strahlenden und vollkommenen Lächeln besteht in unserer Praxis in einem persönlichen Gespräch. In diesem werden gemeinsam die individuellen Bedürfnisse des Patienten geklärt und ein individueller Behandlungsplan entworfen. 

Die diagnostische Untersuchung

Im nächsten Termin folgt dann die diagnostische Untersuchung. Diese umfasst Röntgenaufnahmen sowie häufig auch einen 3D-Scan, um eine Beurteilung des Zustandes des Kieferknochens vornehmen und den Eingriff im Detail planen zu können. 

Die Vorbereitung des Knochens

Wie bereits geschildert, ist es bei einigen Patienten nötig, im Vorfeld der Implantation einen gezielten Knochenaufbau zu betreiben. Dieser separate Prozess geht mit einer gewissen Heilungszeit einher. Erst, wenn diese abgeschlossen ist, können die nächsten Schritte eingeleitet werden. 

Die Implantation

Nach der vollendeten Vorbereitung des Kieferknochens ist der Zeitpunkt für den chirurgischen Teil gekommen. Dieser umfasst einen minimalinvasiven Eingriff, bei welchem das Implantat in den Knochen des Kiefers gesetzt wird. In der Regel führen wir die Implantation unter einer lokalen Betäubung durch. 

Die Einheilung

Der Kieferknochen benötigt nach der Implantation eine gewisse Zeit, um das Implantat in sich zu verschließen und zu heilen. Im Durchschnitt nimmt dies mehrere Monate in Anspruch. 

Die Patienten werden von uns in dieser Zeit selbstverständlich mit einer temporären prothetischen Lösung versorgt, um die Ästhetik und die Funktionalität ihres Gebisses aufrechtzuerhalten.

Die Anpassung der Zahnkrone

Ist das Implantat vollständig und stabil in den Kieferknochen eingewachsen, wird auf dieses noch die Zahnkrone gesetzt. Diese wird für den Patienten individuell angefertigt und getreu der Optik der natürlichen Zähne gestaltet. Für die Krone kommen im Übrigen verschiedene Materialien in Frage.  

Wie lassen sich Zahnimplantate finanzieren?

Sie stellen sich nun bestimmt die Frage, mit welchen Kosten die Zahnimplantate einhergehen, beziehungsweise, wie diese finanziert werden können. Vorwegzunehmen ist hier, dass hochwertige Zahnimplantate immer eine wichtige Investition in Ihre Gesundheit und Ihr persönliches Wohlbefinden darstellen. Sie profitieren von dem Eingriff langfristig. 

Die genauen Kosten für die Implantate sind stets von dem individuellen Einzelfall, den verwendeten Materialien und den persönlichen Voraussetzungen abhängig. Als grober Richtwert lässt sich jedoch festhalten, dass die Kosten für ein Implantat mit Krone zwischen 3.000 und 3.800 Euro liegen. Diese Preise sind allerdings nur als Orientierungshilfe anzusehen. 

Die gesetzlichen Krankenkassen kommen für die Kosten von Zahnimplantaten nicht auf. Es handelt sich bei der Implantation somit in der Regel um eine Privatleistung. Allerdings können die Kosten beispielsweise durch eine entsprechende Zahnzusatzversicherung bezuschusst werden. 

Die Implantologie: Moderne Techniken für Ihr schönstes Lächeln

Ich hoffe, dass Sie diesen kleinen Einblick in die Welt der Implantologie als genauso spannend empfunden haben, wie ich. Zahnimplantate gehören für mich definitiv zu den modernen Techniken der Zahnmedizin, die einen echten Fortschritt bedeuten – vor allem, da sie die Lebensqualität der Betroffenen von Zahnverlust maßgeblich verbessern und Ihnen somit neue Lebensfreude schenken können. 

Sollten Sie weitere Fragen zu den Leistungen der Implantologie haben oder einen Beratungstermin für Ihre persönliche Implantat-Lösung ausmachen wollen, stehe ich und mein Praxisteam Ihnen gerne zur Verfügung. 

Ihr Dr. Rezaie

Anrufen
Anrufen
Termin vereinbaren
Termin vereinbaren
Routenplaner
Routenplaner
Öffnungszeiten
Öffnungszeiten
Facebook
Facebook
Instagram
Instagram